Mittwoch, 26. August 2020

Braucht die Schweiz neue Kampfflugzeuge?

Kdt der Luftwaffe Divisionär Bernhard Müller.
Die Kampfflugzeuge der Armee sind veraltet und sollen durch neue für 6 Milliarden Franken ersetzt werden. Gegen die Beschaffung wurde das Referendum ergriffen.

    Die Gegner sagen, es werden überflüssige Luxuskampfjets beschafft, das Geld werde für andere Staatsaufgaben fehlen. Für Bundesrat und Parlament dagegen braucht es neue Kampfflugzeuge, um die Menschen weiterhin vor Bedrohungen aus der Luft zu schützen.

    Die Offiziersgesellschaft Zürichsee rechtes Ufer und die Bezirksparteien der SVP, FDP, CVP, SP und Grünen laden ein zu einer öffentlichen Veranstaltung «Braucht die Schweiz neue Kampfjets?».

    Der Kommandant der Luftwaffe, Divisionär Bernhard Müller, und Lewin Lempert, politischer Sekretär der GSoA (Gruppe für eine Schweiz ohne Armee), halten je ein Kurzreferat. Anschliessend diskutieren SP-Nationalrätin Priska Seiler Graf, FDP-Nationalrat Beat Walti, CVP-Kantonsrätin Janine Vannaz, SVP-Kantonsrat Domenik Ledergerber und die Grüne Nationalrätin Marionna Schlatter auf dem Podium.

    Die Veranstaltung ist öffentlich und kostenlos. Im Anschluss an die Veranstaltung offerieren die OG ZrU und die Bezirksparteien einen Apéro.

    «Braucht die Schweiz neue Kampfjets?», Referate und Podium, Dienstag, 1. September, 19.00 – 21.00 Uhr, Jürg-Wille-Saal des «Löwen», Meilen.

    Keine Kommentare:

    Kommentar veröffentlichen