Samstag, 13. September 2014

Tagsüber wären Siemens-Züge auf der S7 möglich

Hier in Rapperswil irrt die Regierung gewaltig: Würde tagsüber die S5 auf einem anderen Gleis einfahren, könnten nicht benötigte Verstärkungswagen innert Minuten als S7 weiterfahren. Ohne Rangierfahrten, ohne zusätzliche Lokomotivführer. Der Regierungsrat liess sich von den SBB einen grossen Bären aufbinden.

Solche Kompositionswechsel waren in den 1980er-Jahren über Gleis 2 durchaus gang und gäbe.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen